Nutzung eines  Glasfaserhausanschlusses  (FTTB):

Falls Sie sich für den Mietrouter von Innogy Highspeed entschieden haben, können Sie diese Erklärung überspringen, denn die Mietrouter von Innogy Highspeed (Fritzbox 7490 & Fritzbox 7430) sind bei Auslieferung vorkonfiguriert.
Setzen Sie einen eigenen Router ein, dann erhalten Sie zum Anschaltungstermin  Ihre persönliche Login Daten für das Innogy Highspeed Kundencenter. Dort können Sie neben den Rechnungen auch die Zugangsdaten zu Ihrem Anschluss einsehen.
Bei der Einrichtung des Routers ist Folgendes zu beachten:

Der wesentliche Unterschied zum VDSL Anschluss liegt darin, dass bei einem Glasfaserhausanschluss das VDSL Modem in der Fritzbox nicht benötigt wird. Aus diesem Grunde verwenden Sie beim Anschluss zum ONT (Glasfaserabschlusspunkt) nicht die DSL / WAN Buchse der Fritzbox sondern nutzen den LAN1 Port und verbinden diesen mit dem Netzwerkport des ONTs.

In der Fritzbox geben Sie an, das eine bestehende Verbindung  über den LAN1 Port verwendet werden soll.:

Die folgende Anleitung beschreibt die Konfiguration einer Fritzbox 7490. Bitte beachten Sie, dass je nach Aktualität Ihrer Fritzbox Firmware die Einträge abweichend sein können. Der Router muss sich in Werksauslieferungszustand befinden und mit der aktuellen Firmware betrieben werden.
Bitte halten Sie die Reihenfolge der Angaben ein:

  • Öffnen Sie die Fritzbox Benutzeroberfläche unter 192.168.178.1
  • Aktivieren Sie  die „erweitere Ansicht“ im Menü rechts oben  (drei punkte)
  • Gehen Sie auf den Menüpunkt „Internet, Zugangsdaten!
    Wählen Sie „Weitere Anbieter“, anschließend „Anderer Anbieter“ aus.
    Werden Zugangsdaten benötigt: nein
    Verbindungseinstellungen:
    Vlan Einstellungen: VLAN für Internetzugang verwenden: ja
    VLAN-ID: 132
    DSL-ATM-Einstellungen:
    VPI: 1
    VCI: 32
    Bestätigen Sie die Eingaben mit „übernehmen“

Testen Sie, ob nun eine Internetverbindung besteht.

Steht die Internetverbindung, kann mit der Konfiguration der Rufnummern fortgeführt werden.
Halten Sie hier dir die Zugangsdaten bereit die Sie aus dem Kundenportal abrufen können.

  • Für die Einrichtung der Telefonie gehen Sie auf den Menüpunkt:
    Telefonie, Eigene Rufnummern, Anschlusseinstellungen
    Tragen Sie folgende Daten ein: Vlan für Internettelefonie wird benötigt: ja
    VLAN-ID: 232
    PBit: 5
    Für Internettelefonie eine separate Telefonieverbindung nutzen (PVC): ja
    VPI: 1
    VCI: 32
    Werden Zugangsdaten benötigt:  nein
    IP-Adresse automatisch über DHCP beziehen: ja

Übernehmen die die Angaben mit OK

 

  • Übernehmen die diese Angaben und gehen auf  dem Menüpunkt „Rufnummern“

    Jede Rufnummer muss einzeln angelegt werden

    Internetrufnummern verwenden: ja
    Telefonie-Anbieter: sip.rfn.de
    Rufnummer für die Anmeldung:  „Ihre Rufnummer mit Vorwahl  „
    Internet Rufnummer in der Fritz!Box „Ihre Rufnummer ohne Vorwahl“
  • Anzeigename: z. B. Telefon privat oder Fax etc, kann auch leer bleiben

    Benutzername: Rufnummern mit Vorwahl ohne Sonderzeichen
    Kennwort: **** (aus Ihren Anschlusdaten)
    Registrar : sip.rfn.de
    Proxy: 10.199.27.11
    STUN: „bleibt leer“Ausgehende Notrufe ohne Vorwahl übermitteln: ja
    Sonderrufnummern ohne Vorwahl übermitteln: ja
    DTMF-Übertragung: Inband
    Rufnummernunterdrückung: Clir über Displaynamen
    Rufnummernübermittlung: Deaktiviert
    Rufnummern für die Anmeldung verwenden: nein
    Anbieter unterstützt Rückrufe bei Besetzt: nein
    Paketgröße in Millisekunden: 20
    Anmeldung immer über eine Internetverbindung: nein
    Der Anbieter unterstützt MWI: ja
    Der Anbieter unterstützt kein Register-fetch: nein

Übernehmen Sie die Angaben mit OK

Nun ist Internet sowie die Telefonie eingerichtet.

Falls die Einrichtung nicht erfolgreich war, stellen Sie die Werkseinstellungen her und beginnen die Einrichtung erneut.